Stolpersteine in Laudenbach

Karte der Stolpersteine in Laudenbach

Karte der Stolpersteine in Laudenbach

Für 22 jüdische Einwohner von Laudenbach wurden vor ihrem letzten bekannten Wohnsitz im Ort Stolpersteine verlegt.

Isaak und Jeanette Adler
(Brunngrabenweg 8, ermordet in Theresienstadt)

Lothar, Rosa, Wolf und Karl Frank
(Brunngrabenweg 4, ermordet in Izbica)

Julius und Hannchen Berney
(Mühlecke 5, ermordet in Izbica)

Leopold und Nanni Rothschild
(Rathausstraße 1, Leopold starb auf dem Transport nach Theresienstadt, seine Tochter Nanni wurde in Auschwitz ermordet)

Elli Hirsch
(Rathausstraße 6, ermordet in Izbica)

Jakob und Lina Hirschenberger
(Rathausstraße 10, ermordet in Izbica)

Hedwig (Babette) Höbel
(Rathausstraße 19, deportiert nach Theresienstadt, ermordet in Auschwitz)

Thea Frank
(Rathausstraße 24, eingewiesen 1937 nach Lohr, ermordet im Rahmen der Euthanasie)

Helene Kaufmann
(Himmelstadter Straße 1, ermordet in Izbica)

Frieda Berney
(Bandwörthstraße 4, ermordet in Izbica)

Ricka Hirsch
(Mühlbacher Straße 3, ermordet in Izbica)

Manfred und Else Adler
(Mühlbacher Straße 12, ermordet in Stutthof)

Aron und Hedwig Siegel
(Mühlbacher Straße 17, ermordet in Theresienstadt)

Auf der Deportationsliste der Gestapo vom 3. April 1942 stehen 11 Laudenbacher Bürger: 

Julius Berney (61 Jahre, ermordet 1942 in Izbica)

Hannchen Berney, geb. Adler (57 Jahre, ermordet 1942 in Izbica)

Frieda Berney (63 Jahre, ermordet am 14.10.1944 in Stutthof bei Danzig)

Ricka Hirsch (60 Jahre, ermordet 1942 in Izbica)

Elli Hirsch (24 Jahre, ermordet 1942 in Izbica)

Jakob Hirschenberger (63 Jahre, ermordet 1942 in Izbica)

Lina Hirschenberger (55 Jahre, ermordet 1942 in Izbica)

Lothar Frank (36 Jahre, ermordet 1942 in Izbica)

Rosa Frank, geb. Hamburger (34 Jahre, ermordet 1942 in Izbica)

Wolf Frank (7 Jahre, ermordet 1942 in Izbica)

Karl  Frank (5 Jahre, ermordet 1942 in Izbica)